Debattenblog


Ein Projekt der Interventionistischen Linken & Friends

Der Krieg, die Linke und wir

Die Antikriegspraxis der deutschen Linken lässt derzeit zu wünschen übrig, so die Autor*innen dieses Artikels. Was es braucht, sei die Analyse von Ursachen des Krieges sowie Versäumnissen der Linken und die Entwicklung neuer Strategien, die es schaffen, kommende Kriege zu verhindern. Waffenlieferung und Aufrüstung seien davon klar kein Teil.

Krise(n) Internationalismus Krieg und Frieden Bewegung Ukraine

Der Krieg, die Linke und wir


Wenn DIE LINKE untergeht, was reißt sie mit?

Das Verhältnis zwischen der radikalen Linken und der Linkspartei ist ambivalent. Als parlamentarischer Arm der Bewegung erfüllt sie wichtige Funktionen für unsere Arbeit und trägt unsere Anliegen im Idealfall in die Parlamente und einen bürgerlichen Diskurs. So zumindest die Idee. In der Realität wird sie diesem Anspruch nur selten gerecht. Kann uns der Untergang der Linkspartei also egal sein?

Krise(n) Strategie

Wenn DIE LINKE untergeht, was reißt sie mit?


Gas und Inflation

Der Versuch linker Akteur:innen, einen »heißen« Herbst zu initiieren, scheiterte. Unseres Erachtens liegt das nicht zuletzt daran, dass die gesellschaftliche Linke weder eine profunde Analyse noch eine überzeugende Handlungsperspektive abseits von Demos »für mehr staatliche Unterstützung« anzubieten hatte – in Österreich und Deutschland gleichermaßen. Wir greifen im Folgenden drei wesentliche Argumente anderer heraus, um daraus zwei Schlussfolgerungen für uns zu ziehen und runden den Text mit einem Aufruf ab, sich an der Mobilisierung zum »Gas-Gipfel« im März 2023 in Wien zu beteiligen.

Österreich Krise(n) Energie

Gas und Inflation


Die vierte Internet Revolution passiert jetzt

Die Welle um Twitter scheint sich kurzzeitig wieder gelegt zu haben und damit auch der Hype um Mastodon. Trotzdem: Da bekam das erste Mal eine Alternative zu Coporate Social Media weltweit riesige Aufmerksamkeit. Ein Zeitfenster, das wir nutzen sollten! Die Hintergründe liefern wir euch hier.

Krise(n) Transformation Social Media

Die vierte Internet Revolution passiert jetzt


Reclaim Freiheit for Future

Die herrschenden Verhältnisse als Ergebnis freier, ökonomisch handelnder Subjekte? Wohl kaum. Mit dem Urteil des BVG zur Klage gegen das Klimaschutzgesetz bahnte sich jüngst eine andere Interpretation von »Freiheit« den Weg in den Mainstream-Diskurs. Wie kann es der Klimagerechtigkeitsbewegung gelingen, das politische Schlüsselkonzept emanzipatorisch zu besetzen?

Krise(n) Globalisierung Imperialismus

Reclaim Freiheit for Future


Die Räder stehen (noch) nicht still!

Für mehr feministische Perspektiven und einen solidarischen Shutdown.

Dass Lockdowns keinen Spaß machen, ist klar. Dass sie nicht der einzig wahre Weg in eine rosige Zukunft sind, ebenso. Warum Lockdowns in den Pandemie trotzdem eingesetzt werden sollten und wie eine längerfristige linke Strategie sich entwickeln ließe, schreibt die Autorin dieses Artikels.

Krise(n) Solidarität Feminismus Care

Die Räder stehen (noch) nicht still!

Für mehr feministische Perspektiven und einen solidarischen Shutdown.


Corona und die (radikale) Linke

Ein Diskussionsbeitrag

Dieser Debattenbeitrag ist bereits vor einiger Zeit und vor allem vor der Veröffentlichung des Aufrufs #zerocovid und den dadurch entfachten Diskussionen geschrieben worden. Wir haben uns in Abstimmung mit der Autorin trotzdem dafür entschieden, ihn hier zu veröffentlichen, da die Genossin einige wesentlichen Fragen benennt, die sich gerade für die (radikale) Linke im Umgang mit der Pandemie stellen – und die bisher auch in der Interventionistischen Linken noch zu wenig diskutiert wurden.

Organisierung Krise(n) Überwachung Corona

Corona und die (radikale) Linke

Ein Diskussionsbeitrag


Sexarbeit in der Krise

Solidarität mit Sexarbeiter*innen

Mit dem #RotlichtAn fordern Sexarbeiter*innen das Ende des Verbots ihrer Arbeit. Inwiefern dieses Verbot insbesondere informelle Sexarbeiter*innen hart trifft und warum das Prostituiertenschutzgesetz eben keinen Schutz - schon recht nicht in der Pandemie - bietet, diskutieren die Genoss*innen der Queerfeminismus AG der IL Berlin in diesem Artikel.

Arbeit Krise(n) Feminismus

Sexarbeit in der Krise

Solidarität mit Sexarbeiter*innen


Überlegungen zum Handeln während und nach der Pandemie

Corona ist nicht nur der Virus und die staatlichen Maßnahmen. Es ist auch die Zeit der sozialen Bewegungen, zumindest die Möglichkeit für sie ist gegeben. Aus Kolumbien erreichen uns Überlegungen, gerichtet an die politisch Organisierten und die Gesellschaft als solche, "um die Bühne der Zuschauenden oder der Opfer zu überwinden und wieder Teil der politischen Auseinandersetzungen unserer Zeit zu werden."

Transformation Krise(n) Corona

Überlegungen zum Handeln während und nach der Pandemie


Kein Shutdown für Antifaschist*innen

Während der Corona-Krise gehen die völkische Formierung und Militarisierung weiter

So allgegenwärtig die Pandemie ist, sie ist bei Weitem nicht das einzige Problem. Dieser Artikel legt ausführlich dar, in welchem faschistischen Normalzustand wir uns befinden und wie die aktuelle Krise rechten Machenschaften in die Hände spielen kann – und was antifaschistische Praxis in diesen Zeiten bedeuten sollte.

(Anti-)Faschismus Krise(n) Neue Rechte

Kein Shutdown für Antifaschist*innen

Während der Corona-Krise gehen die völkische Formierung und Militarisierung weiter