Debattenblog


Ein Projekt der Interventionistischen Linken & Friends

Was geht eigentlich ab in Russland?

Von russischen Führungszirkeln und brennenden Rekrutierungsbüros

Enteignet die russische Oligarchie!? Ja, sagt Dietmar in diesem Artikel, in dem er uns an seinen Beobachtungen und Analysen der Situation in Russland seit Beginn des Angriffskrieges gegen die Ukraine teilhaben lässt.

Internationalismus Krieg und Frieden Klasse Geschichte

Was geht eigentlich ab in Russland?

Von russischen Führungszirkeln und brennenden Rekrutierungsbüros


Ein historisches Unterfangen.

Die EZLN in Europa

Im letzten Jahr sind Delegationen der Zapatistas durch Europa gereist und haben hiesige Kämpfe und Kämpfende besucht und kennengelernt. Von den lehrreichen Prozessen im Vorfeld, den wertschätzenden Begegnungen währenddessen und den Einsichten im Nachhinein berichtet die InterSol AG der iL, die mit an der Umsetzung der Reise beteiligt war.

Internationalismus Bewegung Solidarität Organisierung

Ein historisches Unterfangen.

Die EZLN in Europa


Keine Kohle für Panzer

Warum »Rheinmetall Entwaffnen« auch »RWE Enteignen« bedeutet

Waffenexporte heizen die Klimakrise weiter an und verhindern ein gutes Leben für alle. Genoss*innen aus Bremen erklären, warum Klimakrise und Rüstungsindustrie intersektional begriffen werden müssen und schlagen als kollektive Praxis die geplanten Aktionen der Kampagne »Rheinmetall Entwaffnen« zur diesjährigen documenta vor.

Internationalismus Krieg und Frieden Klima soziale Kämpfe

Keine Kohle für Panzer

Warum »Rheinmetall Entwaffnen« auch »RWE Enteignen« bedeutet


Unmögliche Politiken.

Eine Reise, eine Demonstration, ein Begehren.

In diesem Jahr wird sich eine Delegation der EZLN (Ejército Zapatista de Liberación Nacional) auf einer Reise um die Welt begeben. Eine Vorhut ist bereits in Europa. Am 13. August jährte sich das Massaker der Spanischen Krone an der Bevölkerung des heutigen Mexiko-Stadt zum 500. Mal - und wurde zum Tag einer Demo in Madrid. Was die Ziele der Reise sind, was sie für eine bundesdeutsche Linke bedeuten kann und sollte, wie die Vorbereitung und Mobilisierung verliefen, davon berichtet hier Timo.

Internationalismus Bewegung Solidarität

Unmögliche Politiken.

Eine Reise, eine Demonstration, ein Begehren.


Beyond Waffenexportstopp

Um was es uns geht

Angesichts der weltweiten Zunahme von Rüstungsgeschäften und kriegerischen Auseinandersetzungen ist der Aufbau einer neuen Friedens- und Antikriegsbewegung dringend notwendig – auch und besonders hierzulande. Ein vielversprechender Ansatz ist die Kampagne »Rheinmetall Entwaffnen«, die seit rund 2 Jahren Proteste und Blockaden gegen die deutsche Kriegsindustrie und Waffenexporte organisiert. Im Folgenden erklärt die AG Krieg und Frieden der IL Berlin, warum und mit welcher Stoßrichtung sie sich an der Kampagne beteiligt.

Internationalismus Krieg und Frieden Bewegung

Beyond Waffenexportstopp

Um was es uns geht


»Wenn es den Leuten reicht, dann werden sie die Scheiben selber einschmeißen« (2/2)

Ein Gespräch von Migrantifa Berlin und der AG Krieg und Frieden der IL über den 1. Mai 2021 in Berlin

Der revolutionäre 1. Mai in Berlin wurde in diesem Jahr von einem breiten Bündnis von migrantischen Selbstorganisationen und radikaler Linken getragen und hat mit »Yallah, Klassenkampf« eine offensive, klassenkämpferische Botschaft auf die Straße getragen. Wir haben mit Aicha Jamal, aktiv bei Migrantia Berlin, und Louise, organisiert in der AG Krieg und Frieden der IL Berlin, den 1. Mai ausgewertet und über Klassenkampf, neue Zusammenschlüsse und internationalistische Praxis gesprochen.

Internationalismus Klasse (Anti-)Rassismus

»Wenn es den Leuten reicht, dann werden sie die Scheiben selber einschmeißen« (2/2)

Ein Gespräch von Migrantifa Berlin und der AG Krieg und Frieden der IL über den 1. Mai 2021 in Berlin


»Das einzige wirksame Mittel gegen Rassismus ist der Klassenkampf« (1/2)

Ein Gespräch von Migrantifa Berlin und der AG Krieg und Frieden der IL über den 1. Mai 2021 in Berlin

Der revolutionäre 1. Mai in Berlin wurde in diesem Jahr von einem breiten Bündnis von migrantischen Selbstorganisationen und radikaler Linken getragen und hat mit »Yallah, Klassenkampf« eine offensive, klassenkämpferische Botschaft auf die Straße getragen. Wir haben mit Aicha Jamal, aktiv bei Migrantia Berlin, und Louise, organisiert in der AG Krieg und Frieden der IL Berlin, den 1. Mai ausgewertet und über Klassenkampf, neue Zusammenschlüsse und internationalistische Praxis gesprochen.

Internationalismus Klasse (Anti-)Rassismus

»Das einzige wirksame Mittel gegen Rassismus ist der Klassenkampf« (1/2)

Ein Gespräch von Migrantifa Berlin und der AG Krieg und Frieden der IL über den 1. Mai 2021 in Berlin


Geld oder Leben: Wie Patente den Kampf gegen die Pandemie bremsen

Schon im Sommer letzten Jahres hat ein Genosse hier auf dem Debattenblog einen »Kampf um den Impstoff« vorausgesagt. Diese Einschätzung hat sich mittlerweile bewahrheitet. Höchste Zeit also, aus einer internationalistischen Perspektive den Kampf für die Freigabe der Impfstoff-Patente und die grundlegende Vergesellschaftung des Gesundheitssektors aufzunehmen, argumentiert Genosse Lukas im folgenden Beitrag.

Internationalismus Corona Solidarität Gesundheit

Geld oder Leben: Wie Patente den Kampf gegen die Pandemie bremsen


»Wir kämpfen gegen das gleiche Patriarchat!«

Ein Interview mit Dziewuchy Berlin

Die Proteste gegen die Verschärfung des Abtreibungsrechts in Polen in diesem Jahr brachten so viele Menschen wie seit 30 Jahren nicht auf die Straße. Wogegen sich die Kämpfe richten, wie die Organisierung funktioniert hat und welche transnationalen Vernetzungen daraus hervorgegangen sind, davon erzählt die Aktivistin Hanna hier in einem Interview.

Internationalismus Bewegung Organisierung

»Wir kämpfen gegen das gleiche Patriarchat!«

Ein Interview mit Dziewuchy Berlin


Friedensbewegung: Sich neu aufstellen und zuspitzen

Das Bündnis »Rheinmetall entwaffnen!« hat am 28. August gemeinsam mit bis zu 500 Menschen zwei Produktionsstätten des Panzerbauers Krauss-Maffei-Wegmann in Kassel blockiert. Es zeigt, dass eine Radikalisierung der Aktionen in Richtung des massenhaften Ungehorsams der richtige Schritt ist, um den politischen Druck zu erhöhen und die Bewegung zu erneuern.

Internationalismus Krieg und Frieden

Friedensbewegung: Sich neu aufstellen und zuspitzen