Debattenblog


Ein Projekt der Interventionistischen Linken & Friends

Der Kampf gegen Femi(ni)zide

Strategische Interventionen in eine sich wandelnde Debatte

Die kritische Auseinandersetzung mit Femi(ni)ziden nimmt erfreulicherweise immer weiter zu. Welche Herausforderungen das mit sich bringt und warum queere und antirassistische Perspektiven auf geschlechtsspezifische Gewalt zentral sein müssen, diskutiert die Berliner Initiative #keinemehr in ihrem Debattenbeitrag.

Feminismus Patriarchat sexualisierte Gewalt

Der Kampf gegen Femi(ni)zide

Strategische Interventionen in eine sich wandelnde Debatte


Darf‘s ein bisschen queer sein? Feminismus: Unite in Streit!

Die Debatte um »Vergewaltigungsopfer« und »Erlebende«, warum alter und neuer Feminismus sich nicht ausstehen können und die Frage, ob ein gemeinsamer Kampf möglich ist. Ein Gastbeitrag aus der aktuellen arranca!

Feminismus Geschichte sexualisierte Gewalt

Darf‘s ein bisschen queer sein? Feminismus: Unite in Streit!


#metoo – Feminismus heißt Einmischen

Hat #metoo wirklich etwas bewirkt? Ja, eine Verankerung queerfeministischer Themen im Mainstream, finden die Autorinnen dieses Beitrags. Statt die Widersprüche und neoliberalen Vereinnahmungen in den Fokus linksradikaler Kritik zu rücken, sollten die Chancen zur Verbreiterung des Sprechens über Sexismus und sexualisierte Gewalt gesehen und für radikale Interventionen nutzbar gemacht werden.

Feminismus Bewegung sexualisierte Gewalt

#metoo – Feminismus heißt Einmischen


#metoo tut mir weh!

Die Autorinnen dieses Beitrags sehen in der viel diskutierten und gelobten #metoo-Kampagne keine feministische und empowernde Errungenschaft. Vielmehr sehen sie darin die Festschreibung bestehender Fehler im System verankert. Im Beitrag werden eigene Erfahrungen sexualisierter Gewalt erläutert.

Feminismus Patriarchat sexualisierte Gewalt

#metoo tut mir weh!