Feminismus


Ein Debattenblog der iL & Friends

Der Sorge die Ketten sprengen

Kämpfe für eine feministische Pflege- und Sorgearbeit

Die gesellschaftliche Verteilung und Organisierung von Reproduktionsarbeit ist einer der Dreh- und Angelpunkte feministischer Kämpfe um eine gerechte Neuausrichtung der Geschlechterverhältnisse. Bei Reproduktionsarbeit geht es um Tätigkeiten wie Kinder betreuen, Müll rausbringen, aber auch um zuhören und umsorgen. Im Zuge der Ökonomisierung des Gesundheitswesens geht es vor allem um Profit, der aus überwiegend weiblichen Beschäftigten gezogen wird.

Bewegung Organisierung Corona Feminismus Care

Der Sorge die Ketten sprengen

Kämpfe für eine feministische Pflege- und Sorgearbeit


»Wir kämpfen gegen das gleiche Patriarchat!«

Ein Interview mit Dziewuchy Berlin

Die Proteste gegen die Verschärfung des Abtreibungsrechts in Polen in diesem Jahr brachten so viele Menschen wie seit 30 Jahren nicht auf die Straße. Wogegen sich die Kämpfe richten, wie die Organisierung funktioniert hat und welche transnationalen Vernetzungen daraus hervorgegangen sind, davon erzählt die Aktivistin Hanna hier in einem Interview.

Internationalismus Bewegung Organisierung

»Wir kämpfen gegen das gleiche Patriarchat!«

Ein Interview mit Dziewuchy Berlin


Care-Arbeit und feministischer Streik

Der 8. März steht kurz bevor und Gründe zu streiken gibt es genug. Der Großteil der Beschäftigten in Pflege- und Erziehungsarbeit sind Frauen*. Auch die unbezahlte Sorgearbeit bleibt mehrheitlich an Frauen* hängen. Der Kampf um bessere und selbstbestimmte Arbeitsbedingungen ist also eine zentrale feministische Auseinandersetzung und das Ziel der Mobilisierung sollte auch und vor allem die Verweigerung der Lohnarbeit sein, argumentieren die Autorinnen dieses Beitrags.

soziale Kämpfe Arbeit Feminismus

Care-Arbeit und feministischer Streik


Ein feministischer Liebesbrief an den Marxismus

Wen wollen wir mit unserem Feminismus ansprechen, wen organisieren? Die Genoss_innen werfen in ihrem Beitrag einen marxistischen Blick auf feministische Praxis und plädieren dafür sich von der Auseinandersetzung mit Marxismus für aktuelle Kämpfe inspirieren zu lassen.

Klasse Feminismus Subjektivität

Ein feministischer Liebesbrief an den Marxismus


Revolutionäre Realpolitik in Chile

Wer sagt, dass es keine Revolution mehr gibt?

»In Chile sehen wir in Aktion die Parolen und Praktiken des feministischen Streiks im Entwurf der Massen als einem plurinationalen Generalstreik.« Die argentinische Aktivistin Verónica Gago gibt Einblick in die aktuellen Auseinandersetzungen in Chile und benennt feministische Politik als alltägliche Revolution.

Internationalismus Bewegung Transformation Feminismus Revolution

Revolutionäre Realpolitik in Chile

Wer sagt, dass es keine Revolution mehr gibt?


Ein Vorschlag für einen solidarischen Umgang mit Sexarbeiter*innen

Die Queerfeminismus AG der Berliner Ortsgruppe der IL fordert Solidarität mit Sexarbeiter*innen und legt ihre Betrachtung zum Verhältnis von Feminismus und Sexarbeit dar. Für sie ist nicht Sexarbeit das Problem, sondern die Bedingungen, unter denen sie verrichtet wird.

Feminismus Klasse Patriarchat

Ein Vorschlag für einen solidarischen Umgang mit Sexarbeiter*innen


Frauen, ihr seid nicht allein!

Zur Notwendigkeit von Frauenselbstorganisation

Frauenselbstorganisation in Zeiten des Rechtsrucks? Auf jeden Fall, findet die feministische Frauengruppe Göttingen. Und: Materialistischer Feminismus sollte feministische Debatten antikapitalistisch zuspitzen und nicht das Ausweichen vor privaten Auseinandersetzungen bedeuten. Denn um eine tragfähige feministische Bewegung zu schaffen, sollte das Persönliche wieder mehr politisiert werden.

Organisierung Feminismus Patriarchat

Frauen, ihr seid nicht allein!

Zur Notwendigkeit von Frauenselbstorganisation


Die feministische Revolte

Wenn Frauen\* und Queers streiken

Der Frauen*streik steht vor der Tür und überall auf der Welt laufen die Vorbereitungen für den 8. März längst auf Hochtouren, auch in Deutschland. Grund genug für uns, bei unseren Freund*innen und Genoss*innen noch ein Mal nachzufragen: Warum unbedingt streiken? Was verbindet unsere Kämpfe von Buenos Aires bis Berlin – und was trennt uns? Und wird unser Streik mehr als bloß symbolisch sein?

Internationalismus Feminismus Bewegung Patriarchat

Die feministische Revolte

Wenn Frauen\* und Queers streiken


Der unermüdliche Kampf für das Recht auf Abtreibung

In Argentinien schreibt eine breit angelegte ausdauerfähige feministische Kampagne Geschichte.

Am 8. August entscheidet der argentinische Senat über die Gesetzesvorlage für das Recht auf Abtreibung. Als das Parlament dem vor zwei Monaten zustimmte, entfachte dies ein Meer an Tränen und Freude. Wer von dieser historischen Juninacht erste Reaktionen auf der Straße mitbekam, konnte nicht nicht angetan sein. Hinter der massiven Mobilisierung versteckt sich eine multidimensionale Praxis, der auc...

Organisierung Bewegung Feminismus Ereignis

Der unermüdliche Kampf für das Recht auf Abtreibung

In Argentinien schreibt eine breit angelegte ausdauerfähige feministische Kampagne Geschichte.


Darf‘s ein bisschen queer sein? Feminismus: Unite in Streit!

Die Debatte um »Vergewaltigungsopfer« und »Erlebende«, warum alter und neuer Feminismus sich nicht ausstehen können und die Frage, ob ein gemeinsamer Kampf möglich ist. Ein Gastbeitrag aus der aktuellen arranca!

Feminismus Geschichte sexualisierte Gewalt

Darf‘s ein bisschen queer sein? Feminismus: Unite in Streit!